Die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz auf die Arbeitswelt

Die Digitalisierung und die neuen technologischen Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz führen zu den größten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umwälzungen seit der industriellen Revolution. Verbunden sind sie mit Chancen und Risiken. Ohne politische, ökonomische und ethische Rahmenbedingungen besteht die Gefahr einer unkontrollierten Entwicklung.

Die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz auf die Arbeitswelt

Die künstliche Intelligenz (KI) betrifft letztlich alle Branchen mehr oder weniger stark. So werden KI oder spezifische Ausprägungen wie etwa Maschinelles Lernen (ML) für unterschiedlichste Anwendungsszenarien genutzt. In erster Linie werden sie zunächst verstärkt in Bereichen Einzug halten, in denen große Datenmengen analysiert und bewertet werden müssen. KI-Systeme sind besser in der Lage als der Mensch, massive Datenmengen zu analysieren, mit unterschiedlichsten Referenzpunkten zu korrelieren und damit bessere Entscheidungsgrundlagen zu schaffen.

KI prägt die Arbeitswelt

KI hat bereits in viele Arbeits- und Lebensbereiche Einzug gehalten. Inzwischen schon klassische Beispiele sind Alexa oder Siri. Maschinen sind mittels smarter Algorithmen heute in der Lage, in der Gesichts- und Spracherkennung Unglaubliches zu leisten. Viele Systeme sind mit Fehlerquoten von unter fünf Prozent teilweise besser als der Mensch. In der Bilderkennung, die etwa auch bei Facebook oder selbstfahrenden Autos zum Einsatz kommt, ist die Maschine den Menschen mittlerweile weit überlegen. Und Online-Händler oder Suchmaschinen beispielsweise nutzen ML zur Optimierung der User Experience und für Kaufempfehlungen. KI und ML sind damit bereits feste – und auch weitgehend akzeptierte – Bestandteile der Lebenswelt.

Bezogen auf die Arbeitswelt bedeuten KI, ML und Digitalisierung einen signifikanten Wandel, da sie das menschliche Tätigkeitsspektrum verändern beziehungsweise erweitern. Das heißt, die Arbeitsprofile und Anforderungen werden sich für die Mitarbeiter nachhaltig verändern. Klassisches Beispiel sind Branchen, in denen verstärkt Maschinen und Roboter zum Einsatz kommen, etwa die Fertigungsindustrie.

weiter zu: KI bringt Risiken mit sich…

Post Author: Redaktion des ROBINAUT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.