Die Roboter sind schon da – und viele Fragen offen

Wohin wird sich künstliche Intelligenz entwickeln? Und wie kontrollieren wir diese Entwicklung am besten? Mit diesen und anderen Fragen setzen sich Experten auseinander. Von Einsatzmöglichkeiten in der Pflege bis zu KI, die Wahlen beeinflusst: Blicken Sie auf die Gegenwart und Zukunft von KI.

Read more about Die Roboter sind schon da – und viele Fragen offen

Veröffentlichung der d.velop Herbstprognose für 2020

Fünf Haupttrends prägen die IT-Branche und den Markt für Business-Software laut der d.velop Herbstprognose in besonderem Maße. Digitalisierung und KI sind dabei ein eindeutiger Fokus der Branchen. Wer diese Trends verpasst, verspielt wertvolle Chancen.

Read more about Veröffentlichung der d.velop Herbstprognose für 2020

KI muss den Menschen helfen

Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Machine Learning: Es kann schwerfallen, den Überblick über diese dynamischen Begriffe zu behalten – doch das muss man auch nicht unbedingt. Mario Dönnebrink, CEO von d.velop, zeigt, worauf es bei KI wirklich ankommt.

Read more about KI muss den Menschen helfen

Aktuelle Umfrage: 64 Prozent der Mitarbeiter vertrauen künstlicher Intelligenz mehr als ihren Vorgesetzten

Eine neue Studie von Oracle und Future Workplace zeigt, wie stark auf KI basierende Geschäftsanwendungen das Verhältnis zwischen Mensch und Technik am Arbeitsplatz verändern. Lesen Sie hier, wie diese Veränderungen aussehen.

Read more about Aktuelle Umfrage: 64 Prozent der Mitarbeiter vertrauen künstlicher Intelligenz mehr als ihren Vorgesetzten

Experten-Meinung von Achim von Michel, Pressesprecher und Beauftragter für Politik in Bayern, zum Thema „Starke oder schwache KI, welche Art von künstlicher Intelligenz brauchen Unternehmen?“

Achim von Michel, Landesbeauftragter Bayern, beim BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, gibt seine Expertenmeinung zum Thema „Starke oder schwache KI, welche Art von künstlicher Intelligenz brauchen Unternehmen?“

Read more about Experten-Meinung von Achim von Michel, Pressesprecher und Beauftragter für Politik in Bayern, zum Thema „Starke oder schwache KI, welche Art von künstlicher Intelligenz brauchen Unternehmen?“

KI als digitaler Motor und E-Commerce als Blaupause – Der Online-Handel zeigt uns, wie schnell KI zum neuen Standard wird

KI wächst global zum Standard heran, wobei viele die vergleichsweise langsame Entwicklung in Deutschland kritisieren. Diese muss jedoch kein Nachteil sein.

Read more about KI als digitaler Motor und E-Commerce als Blaupause – Der Online-Handel zeigt uns, wie schnell KI zum neuen Standard wird

Digitales Bauhaus: KI-Technik kann von den Meistern der Moderne lernen

Die Durchführung von KI-Projekten gestaltet sich für viele Unternehmen komplexer als erwartet, denn künstliche Intelligenz stellt gänzlich andere Anforderungen an Projektteams als herkömmliche Softwareprojekte. Um dem gerecht zu werden, hat adesso eine vielversprechende Strategie entwickelt.

Read more about Digitales Bauhaus: KI-Technik kann von den Meistern der Moderne lernen

Mit KI und Co. das Zeiterfassungsurteil des EuGH erfüllen

IFS erläutert, wie sich das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Arbeitszeiterfassung mit Hilfe moderner Technologien ohne großen Mehraufwand umsetzen lässt.

Read more about Mit KI und Co. das Zeiterfassungsurteil des EuGH erfüllen

Wider der Dystopie – Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz

Der Hype um künstliche Intelligenz ist nach wie vor ungebrochen: Mehr und mehr Unternehmen finden Einsatzmöglichen für die innovative Technologie, doch viele zögern noch – zurecht? Ein Blick auf die Chancen und Risiken von KI.

Read more about Wider der Dystopie – Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz

Pan-europäisches Phänomen: Mitarbeiter verbringen Großteil der Arbeitszeit mit unbeliebten Routinetätigkeiten

Der Arbeitstag europäischer Arbeiter ist dominiert von lästigen Routineaufgaben – das Schadet der Zufriedenheit und Effizienz. Das muss aber nicht sein: moderne Technologie liefert die Lösung!

Read more about Pan-europäisches Phänomen: Mitarbeiter verbringen Großteil der Arbeitszeit mit unbeliebten Routinetätigkeiten